Ich war mal wieder im Kino. Avatar in 3D. Mit einer wirklich schicken Brille. 🙂 Nicht in meinem Stammkino, das hat leider noch keine 3D-Technik – hätte aber die bequemeren Sitze gehabt, was bei über zweieinhalb Stunden Film ja schon auch wichtig ist.

Als der Film anfing hatte ich erstmal den Eindruck, ich müßte mich wohl noch daran gewöhnen, denn irgendwie sprangen die Bilder bei mir hin und her und ich hatte den Eindruck, ich würde nicht richtig sehen können. Dachte schon, ich bekomme höllisches Kopfweh oder mir wird schlecht wenn ich länger zusehen muß. Nach wenigen Minuten ging die Beleuchtung wieder leicht an und der Film stoppte. Einer der Betreiber stellte sich vor die Leinwand und erklärte, daß das System nochmal neu gestartet werden müßte, da es nicht richtig läuft. Würde ca. 10 Minuten dauern. Beim erneuten Star war das Bild dann „richtig“ und es gab Applaus aus dem ganzen Kino! 🙂 Voll besetzt übrigens…

Der Film ansich ist der Wahnsinn. Man muß natürlich so ein bißchen auf Fantasy stehen und darf sich nicht die mörder-anspruchsvolle Handlung erwarten aber allein die 3D-Technik holt schon vieles raus. Da stören einen auch lange Szenen, in denen praktisch nur geflogen oder durch den Urwald gegangen oder gerannt wird, nicht. Ich fand den Film klasse und würde ihn mir jederzeit nochmal anschauen.

Advertisements