Aktuell berichtet Greenpeace darüber wie Nestlé mit Schuld ist am Aussterben der Orang Utans.

Diesen genforschungsliebenden, extrem globalisierungsfreundlichen und auf Verbraucherinteressen eigentlich nicht eingehenden Konzern betrachte ich schon lange mit wachsender Angst. Ein richtiger Moloch ist dieser Konzern inzwischen. Man glaubt gar nicht, wie viele Firmen und Marken zu Nestlé gehören. Nicht mal auf der eigenen Internetseite werden alle Produkte genannt.

Nestlé selber hat inzwischen die eigene Fanseite auf facebook gelöscht. Ganz schön feige nenne ich sowas. Erst großartig Fans um sich versammeln und auf dicke Hose machen und kaum kommt ein bißchen Gegenwind auf schon zieht man den Schwanz ein. Also man versteckt sich halt. Auf Diskussion oder Veränderung steht man ja offensichtlich nicht so.

Ich bin auf jeden Fall schon lange so weit, um alles, was auch nur im Entferntesten mit Nestlé zu tun hat, einen Bogen zu machen. Eine kleine Übersicht über die so beliebte Genfood bei Nestlé habe ich im Greenpeace-Blog gefunden.

Advertisements