Oktober 2012


Ein britischer Energiekonzern will im Bereich des Bodensees nach Erdgas suchen und dabei die umstrittene Methode des Fracking nutzen. Dabei wird ein Gemisch aus Sand, Wasser und Chemikalien in die Erde gepresst, um Gesteinsschichten aufzubrechen. Die Auswirkung der genutzten Chemikalien für Mensch und Natur sind dabei noch unerforscht. Auch das Bundesumweltamt warnt vor dieser Methode.

 

Gib deine Stimme hier ab gegen das Fracking.

Auf Grund der Diskussion um das Schulessen habe ich die extrem kleine Hoffnung, daß eventuell das Mittagessen in der nahegelegenen Kantine auch wieder besser wird, da der Fraß dort vom selben „Hersteller“ kommt.

Und dann wird die Essens-„Hersteller“-Firma auch noch als „führendes Unternehmen“ bezeichnet. Traurig!