Freiheit


Ich habe schon in 2011 darüber berichtet: Seit spätestens diesem Jahr enthalten alle neuen Sparkassen-Karten einen NFC-Chip. Auch Volksbanken und andere Banken haben diesen Chip in ihren Karten. Damit ist das kontaktlose Bezahlen möglich. Die Funktion nennt sich girogo.

Da ich diese Funk-Chips zum Kotzen finde und ich gar keine Wahl habe, ob von meiner Karte nun kontaktlos Geld abgebucht werden soll oder nicht und ich somit auch ständig eine weltweit einmalige ID durch die Gegend trage und somit theoretisch ständig verfolgbar und überwachbar bin, habe ich mir Gedanken gemacht, wie ich das Funken des Chips beenden kann, ohne die normale Funktion der Karte zu zerstören.

Diese Funkchips brauchen eine Antenne, um Kontakt aufnehmen zu können. Man muß also diese Antenne finden und zerstören, schon ist die Karte „funksicher“.

Ich habe mir eine starke Taschenlampe genommen und die Karte damit durchleuchtet. Bei mir verläuft die Antenne am Rand der Karte entlang – dies ist aber nicht bei jeder Karte so und selbst innerhalb der selben Bank/Sparkasse kann die Antenne an unterschiedlichen Stellen verlaufen. Also immer selber überprüfen und nicht die Position meiner Karte übernehmen.

Auf diesem Bild sieht man den etwas dunkleren Streifen. Das ist die eingebettete Antenne.

nfc01

An dieser Position (bzw. von der Rückseite der Karte her) habe ich nun die Karte mit einem kleinen Bohrer sehr vorsichtig zur Hälfte durchbohrt bis die Antenne an dieser Stelle durchtrennt ist. Ein kurzer Check mit einem NFC-Reader zeigte dann keine Funktion mehr an. Hier noch das Bild des kleinen Loches.

nfc02

Und schon ist die Karte wieder sicher und ich bin diese ungeliebte Funktion mit der man Kartendaten auslesen kann los.

Sehr still ist es hier geworden in meinem Blog, und auch jetzt nur kurz ein Link zum Blog von Lindwurm, in dem er  eine kurze Zusammenfassung bringt, was man von Putin halten darf.

stopacta.de
Du möchtest weiterhin YouTube oder Facebook benutzen?
Weiterhin deine Meinung frei äußern können und dir Informationen frei beschaffen können?
Dann informiere dich über ACTA! www.stopacta.de

Oder informiere dich bei campact.de:

Kampagne: ACTA stoppen