Musik


Ich habe kaum Radio gehört. Im Auto ab und zu. Vor dem PC war’s mir immer zu umständlich, Onlineradio zu hören. Ein vernünftiges Programm hatte ich auch nicht gefunden.

Bisher. Radio.fx hat alles (und mehr), was ich brauche. Ich kann mir (in der kostenlosen Version) 4 Sender auswählen, zwischen denen ich umschalten kann. Zudem wird von diesen 4 Sendern das komplette Programm auch aufgezeichnet. Ich kann also locker jederzeit zurückspringen zur vollen Stunde und mir die Nachrichten anhören. Oder auch einen Titel, der mir gefallen hat nochmals anhören. Abspeichern als mp3 wäre auch möglich. Die aufgenommenen Podcasts der Sender werden auch übersichtlich dargestellt und können abgerufen werden. Zum Beispiel „Tuten Gag“ von SWR3.

Werde jetzt sicher ab und an ins Radio reinhören.

Advertisements

Dann wollen wir mal schauen, wo Lena dieses Jahr beim Eurovision Song Contest landet. Ich halte den Titel „Taken by a Stranger“ ja nach wie vor für langweilig und komplett ungeeignet. Ich schätze mal auf einen Platz im letzten Viertel der Teilnehmer.

Auch wenn mich bis jetzt (Titel 19) noch nicht wirklich ein Titel überzeugen konnte.

Vor etwas mehr als 2 Jahren hatte ich hier bei mir im Blog schon Somewhere over the Rainbow von Israel Kamakawiwo’ole. Kann mir jemand sagen, warum das letztes Jahr plötzlich so ein Erfolg wurde? Gab es irgendeinen besonderen Anlaß?

(Da das Video wohl wieder von der WMG gelöscht wird -die so weit ich das verstehe eigentlich keine Rechte an dieser Version hat- benutzt doch die Suche bei YouTube oder die Suche bei clipfish wenn das hier eingebundene Video wieder nicht mehr funktioniert.)